Drucken

Das Gras stand hoch...

Pünktlich um 10:00 Uhr am Sonntag des 21.06.20 fanden sich bei herrlichstem Sonnenschein 8 Vereinsmitglieder am Murmelsee ein. Wichtigstes Ziel war das Mähen der hochstehenden Wiese rings um den See.

Kleinere Astschnittarbeiten und die Entfernung größerer Äste aus dem Wasser zählten zu den weiteren Arbeiten. Mit 2 Motorsensen war die Maht recht schnell erledigt. Das Entfernen des Grünschnitts ging ebenfalls schnell von der Hand.

Hochzufrieden mit dem Ergebnis konnte noch eine Weile gefachsimpelt werden und alle waren sich im Anschluß einig, man man vielleicht noch mal in der nächsten Zeit einen zusätzlichen Arbeitseinsatz ansetzt, um den Laichkraut-Teppich noch einmal einzudämmen. Dann ist es sicher auch wieder möglich, von der Hütte aus seine Ruten auszulegen. Mit Rechen und Boot könnte das, wie schon vor einigen Jahren, erfolgreich gelingen.

Sehr erfreulich war außerdem, dass der Forst kürzlich das Hüttendach erneuert und frisch gedeckt hat. Eigentlich stand das heute mit auf dem Plan aber vor einer Woche hat Christian bei einem Besuch das fertige Projekt entdeckt. Auf diesem Wege vielen Dank an den Forst. Wir werden uns entsprechend erkenntlich zeigen.

Nicht nur Angeln lässt es sich schön am See - auch die Natur genießt die Ruhe und Abgeschiedenheit. Auf der kleinen Insel rechts vom Damm brütet ein Reiherentenpaar und im hinteren Bereich ein Stockentenpaar. Durch die Maht und die fleißigen Vereinskollegen wurden sie kurzzeitig in ihrer Idylle gestört, werden aber nach Abzug der Arbeiter sicher wieder ihr Brutgeschäft aufnehmen.

Hier noch ein paar Impressionen vom Sonntag:

   
   
  
Zugriffe: 605